Es sind die kurzen Momente, die Tage unvergesslich machen. Das richtige Licht, die besondere Komposition, manchmal auch Nähe zu den Tierpersönlichkeiten, Sound oder totale Stille.

Bei mir erzeugt es dann immer eine enorme Ausschüttung von Glückshormonen. Wenn ich dann nach einem besonderen Sonnenuntergang in mein Camp zurückfahre, singe ich oder mir geht eine sinfonische Musikkomposition durch den Kopf… Kreativität braucht halt Inspiration und die passiert in Momenten…

Okay, das war jetzt ein sehr philosophischer Beitrag:-)

Wer mal mit mir im tiefen Busch philosophieren will, hier wäre was.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

About the Author

admin

2 Comments

  1. Matto, Du machst einen guten Job für AFRIKA und die Tierwelt. Schöne Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.